COVID-19

Umgang mit dem Corona-Virus

Die Corona-Pandemie begleitet uns inzwischen seit mehreren Monaten und stellt uns immer wieder vor neue Herausforderungen.
Die Pandemie ist nicht vorüber, das Virus ist immer noch da, aber das Leben muss in einer angepassten Weise weitergehen, um zu versuchen, diese Epidemie unter Kontrolle zu bringen.

Vor diesem Hintergrund müssen wir mit mehr Eigenverantwortung die Empfehlungen des Nationalen Sicherheitsrates sowie der DG- und Kommunalbehörden umsetzen.

 

Der Zweck des Handball Club Eynatten ist die Förderung und Weiterentwicklung des Sports auch in der Zeit der Corona-Pandemie, die unsere Gesellschaft nachhaltig fordert. Aus diesem Grunde möchten wir unserem Handballsport bei einem verantwortungsvollen Umgang mit dem Corona-Virus weiter nachgehen. Die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln genießt eine sehr hohe Priorität
Diese Regeln und Empfehlungen stehen zu jeder Zeit und überall dort, wo es möglich ist, im Fokus aller Beteiligten.

Dazu zählen beispielsweise der Einsatz eines Mund-Nasen-Schutzes (MSN) sowie geeignete Desinfektionsmaßnahmen.


Die Handballsaison 2020-21 für unsere Damen-, Herren und Jugendmannschaften ist inzwischen unter den so wichtigen Hygiene- und Abstandsregeln gestartet. Dabei befolgen wir den sowohl vom belgischen als auch vom deutschen Handballverband ausgearbeiteten Richtlinien und Vorgehensweisen.


Mit den im Weiteren dargelegten Maßnahmen soll das Infektionsrisiko der am Spiel- und Trainingsbetrieb Beteiligten auf ein vertretbares Mindestmaß reduziert werden.

URBH-LFH-VHV – Corona-Protokoll im Handball

Die "Corona-Arbeitsgruppe", der Vertreter aller Sport-Verbände und Ärzte angehören, hat eine Verhaltensweise ausgearbeitet, die in den folgenden Dokumenten zu finden sind …

Hygienekonzept des Westdeutschen Handballverbandes (WHV)

Es erfolgte eine Adaptation des bestehenden RETURN TO PLAY – SPIELBETRIEB Konzeptes, dass die notwendigen Maßnahmen umfasst
 und auf die rechtlichen Besonderheiten in NRW angepasst wurde. Des Weiteren erfolgten Ergänzungen (Anhang) und einzelne Empfehlungen, die den Vereinen weitere Hilfestellungen geben und zu eigenen, individuellen Lösungen anregen sollen …

Spezifische Regeln und Empfehlungen für die Ausübung von Sport in der Halle - Auszug

  • Nur Spieler und Trainer die keinerlei Krankheitssymptome (Fieber, Husten, Halsschmerzen, Atembeschwerden, usw.) aufweisen dürfen am Training teilnehmen;
  • Hände waschen oder desinfizieren vor und nach dem Training;
  • Händeschütteln und Umarmungen vermeiden;
  • Vor und nach dem Training ist bei Personen über 12 Jahren das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend und der physische Abstand ist zu respektieren ;
  • Jeder bewahrt seine Sporttasche in der Nähe auf und lässt seine persönlichen Gegenstände darin;
  • Nur persönliche Snacks und Getränke dürfen mitgebracht werden;
  • Die Spieler erscheinen kurz vor dem Trainingsbeginn in der Sporthalle und verlassen diese sofort nach dem Training;
  • Die Trainingsgruppen dürfen eine Gesamtanzahl von 50 Personen inklusive Trainer nicht übersteigen;
  • Ein Umkleideraum wird von den Mitgliedern einer gleichen Mannschaft besetzt;
  • Ein Umkleideraum oder mehrere Umkleideräume können von Personen einer Kontaktblase geteilt werden (maximal 50 Personen);
  • Eine Reinigung und Desinfektion der Umkleideräume und der Duschen muss nach jedem Gebrauch durchgeführt werden;
  • Das Tragen einer Maske in Gemeinschaftsbereichen und am Spielfeldrand ist verpflichtend.

Unsere Sponsoren:

Wichtiges direkt am Anfang?

In Kontakt bleiben?

Den Vorstand kontaktieren?

Aktuelle Infos und Spielberichte sind auf unserer facebook-Seite zu finden!

Copyright @ HCER - Alle Rechte vorbehalten

HC Eynatten-Raeren V.o.G

Hagbenden 51

B-4731 Eynatten

Email: hcer72@hotmail.com