COVID-19

Handballmeisterschaften der Damen- und Herren-Mannschaften erst wieder ab Januar 2021

Die nationalen, regionalen und provinzialen Meisterschaften der Damen- und Herrenmannschaften werden frühestens im Januar wieder aufgenommen. Damit tritt das „Katastrophen-Szenario“ ein, das die belgischen Handball-Verbände URBH-LFH-VHV schon im August als eine von drei Möglichkeiten skizziert hatten.

 

Für alle Damen- und Herren-Meisterschaften (National, LFH und Provinz-Niveau) werden neue Spielpläne erstellt. Die bisher gespielten Spiele gehen nicht in die Wertung.

 

Für die Jugend werden die Spielpläne beibehalten. Wenn ein Spiel wegen Covid-19 nicht gespielt werden kann/konnte, dann ist das eben so, es wird nicht neu angesetzt.

 

Die Jugendmannschaften bis zum Alter von zwölf Jahren (G12 Poussins) dürfen weiterhin spielen und trainieren.

 

Die älteren Jugendmannschaften (G14 Préminimes, G16 Minimes und G18 Kadetten) dürfen den Spielbetrieb wieder aufnehmen, wenn die Corona-Ampel für den Sport wieder auf gelb umspringt; frühestens nach dem 8. November.

 

Ob die Mannschaften des HC Eynatten-Raeren, die im Handballkreis Aachen/Düren aktiv sind, nach den NRW-Herbstferien wieder durchstarten können, ist zumindest fraglich.


Für alle Überzwölfjährige ist ein angepasstes Training unter Berücksichtigung der Abstands- und Desinfektionsregeln möglich. Unser Trainerstab ist bemüht ein solches kontaktloses Training anzubieten.

URBH-LFH-VHV – Corona-Protokoll im Handball

Nach der Mitteilung von Sportministerin Glatigny wechselt die Sportwelt vom 15.10.2020 bis zu den Herbstferien (Allerheiligen) auf den orangefarbenen Farbcode ... 

Hygienekonzept des Westdeutschen Handballverbandes (WHV)

Es erfolgte eine Adaptation des bestehenden RETURN TO PLAY – SPIELBETRIEB Konzeptes, dass die notwendigen Maßnahmen umfasst
 und auf die rechtlichen Besonderheiten in NRW angepasst wurde. Des Weiteren erfolgten Ergänzungen (Anhang) und einzelne Empfehlungen, die den Vereinen weitere Hilfestellungen geben und zu eigenen, individuellen Lösungen anregen sollen …

Spezifische Regeln und Empfehlungen für die Ausübung von Sport in der Halle - Auszug

  • Nur Spieler und Trainer die keinerlei Krankheitssymptome (Fieber, Husten, Halsschmerzen, Atembeschwerden, usw.) aufweisen dürfen am Training teilnehmen;
  • Hände waschen oder desinfizieren vor und nach dem Training;
  • Händeschütteln und Umarmungen vermeiden;
  • Vor und nach dem Training ist bei Personen über 12 Jahren das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes verpflichtend und der physische Abstand ist zu respektieren;
  • Da ein angepasstes Training für Überzwölfjährige unter Berücksichtigung der Abstands- und Desinfektionsregeln möglich ist, ist unser Trainerstab bemüht ein solches kontaktloses Training anzubieten;
  • Jeder bewahrt seine Sporttasche in der Nähe auf und lässt seine persönlichen Gegenstände darin;
  • Nur persönliche Snacks und Getränke dürfen mitgebracht werden;
  • Die Spieler erscheinen kurz vor dem Trainingsbeginn in der Sporthalle und verlassen diese sofort nach dem Training;
  • Die Trainingsgruppen dürfen eine Gesamtanzahl von 50 Personen inklusive Trainer nicht übersteigen;
  • Die Umkleideräume und Duschen können derzeit nicht benutzt werden;
  • Das Tragen einer Maske in Gemeinschaftsbereichen und am Spielfeldrand ist verpflichtend.

Unsere Sponsoren:

Wichtiges direkt am Anfang?

In Kontakt bleiben?

Den Vorstand kontaktieren?

Aktuelle Infos und Spielberichte sind auf unserer facebook-Seite zu finden!

Copyright @ HCER - Alle Rechte vorbehalten

HC Eynatten-Raeren V.o.G

Hagbenden 51

B-4731 Eynatten

Email: hcer72@hotmail.com